TSF-W (Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser)

Allgemeine Infos

Funkrufname: Florian Hildesheim Land 15-41-31
Kennzeichen: HI-FD 526
Besatzung: 1/5 (Staffel)
Fahrgestell: MAN TGL 8.180
Wassertank: 750 l
Leistung: 180 PS
Gewicht: 7,49 t
Aufbau: Rosenbauer
Baujahr: 2007
Das Tragkraftspritzenfahrzeug mit Wasser (kurz: TSF-W) ist eine Weiterentwicklung des TSF und dient zur Brandbekämpfung und zur einfachen technischen Hilfeleistung. Es hat eine Besatzung von 1/5 (Staffel – 1 Staffelführer, 2 Trupps und 1 Maschinist). Die feuerwehrtechnische Beladung ist ausgelegt für eine Gruppe (insgesamt 9 Kräfte).

Zusätzlich zu seinem Vorgänger besitzt es nun auch einen eigenen Löschwassertank mit einem Inhalt von mindestens 500 Litern, der über einen Schlauch an die Tragkraftspritze angeschlossen ist. Das Fahrzeug verfügt außerdem über eine Schnellangriffseinrichtung und zehn B-Druckschläuchen à 20 Meter.
Quelle: Wikipedia

Geräteraum 1

  • Standrohr und Schlüssel
  • Mulde
  • Zumischer, Schaummittel und Schaumrohr
  • 2 Faltbare Verkehrleitkegel
  • Trage
  • Stromerzeuger, Abgasschlauch und Anschluss für den Lichtmast
  • Stativ und Scheinwerfer für den externen Lichtmast

Geräteraum 2

  • 3 Schlauchbrücken
  • 2 Atemschutzgeräte, 2 Masken und 4 Ersatzflaschen
  • Axt
  • Bolzenschneider

Geräteraum 3

  • 9 C-Schläuche
  • Benzin-Kanister für die TS
  • Blitzleuchten
  • Sammelstück
  • Saugkorb und Saugkorbschutz
  • Leinen für die Saugleitung
  • Schnellangriffsverteiler

Geräteraum 4

  • 8 B-Schläuche
  • Schnellangriffsvorrichtung
  • Schaumpistole
  • B-Strahlrohr und Stützkrümmer
  • 3 C-Strahlrohre